Sie sind hier: Startseite /  Organisation / Mitgliedschaft

Koordination NAS-CPA
c/o polsan
Effingerstrasse 2
3011 Bern

Tel: 031 508 36 09

E-MAIL

Mitgliedschaft in der NAS-CPA

Die NAS-CPA ist eine Plattform für gesellschaftlich anerkannte Organisationen, die sich fachlich mit Themen des Sucht- und Drogenbereichs auseinandersetzen oder in ihrem beruflichen und gesellschaftlichen Engagement mit diesen Themen in Berührung kommen. Dabei legt die NAS-CPA Wert auf die Vertretung von Akteuren mit verschiedenen Perspektiven auf die Suchtthematik. Der Zweck der NAS-CPA besteht darin, einen Beitrag zu einer kohärenten und auf ethischen Grundsätzen abgestützten Politik im Suchtbereich zu leisten.

Die Tätigkeit der NAS-CPA beruht dabei auf folgendem Grundkonsens: Eine moderne und kohärente Suchtpolitik respektiert suchtmittelkonsumierende Personen als Menschen mit Rechten und Pflichten. Sie orientiert sich am Schadenspotenzial von Suchtmitteln und -verhalten für das Individuum und die Gesellschaft. Ziel einer Suchtpolitik im Sinne der NAS-CPA ist es, menschliches Leid und gefährdendes Verhalten zu verhindern und vermindern. Dieses Ziel soll durch ein breites Instrumentarium von verhältnismässigen, differenzierten, gezielten und wirksamen Massnahmen erreicht werden.

Auf Basis dieser Grundposition engagiert sich die NAS-CPA dafür, dass der politische Umgang mit legalen und illegalen Suchtmitteln sich schrittweise in Richtung eines «dritten Weges» zwischen restriktiver Politik und vollständiger Liberalisierung bewegen sollte.

Mitglied der NAS-CPA können Organisationen mit überregionaler Ausstrahlung werden, deren Tätigkeit Schnittstellen zur Suchtthematik aufweist und die auf nationaler Ebene in der Schweiz politisch aktiv sind.

  • Vollmitglied können Organisationen werden, die diese Kriterien erfüllen sowie den Zweck und den Grundkonsens der NAS-CPA gänzlich unterstützen. Ausschuss-Mitglieder sind in der Regel Vollmitglieder.
  • Assoziiertes Mitglied können Organisationen werden, die diese Kriterien erfüllen und den Zweck der NAS-CPA unterstützen, den Grundkonsens jedoch nicht gänzlich unterstützen können.

Weitere Organisationen, die der NAS-CPA nicht beitreten können, deren Zweck aber grundsätzlich unterstützen, können von der Mitgliederversammlung als Organisation mit Beobachterstatus aufgenommen werden. Beobachter können mit beratender Stimme an der Mitgliederversammlung teilnehmen und so ebenfalls in einen engeren Austausch mit der NAS-CPA treten.

Über die Aufnahme von Mitgliedern befindet die dreimal jährlich tagende Mitgliederversammlung auf Empfehlung des Ausschusses. Um Mehrfach-Repräsentationen zu vermeiden, können Organisationen nicht selbst Mitglied werden, wenn sie Teil einer bereits in der NAS-CPA vertretenen Dach-Organisation sind.

Interessiert sich Ihre Organisation für eine Mitgliedschaft bei der NAS-CPA? Die Koordinationsstelle steht Ihnen für Auskünfte gerne zur Verfügung.